Kryptowährungen haben in den letzten Jahren in der Anlagewelt Wellen geschlagen, wobei insbesondere der Aufstieg von Bitcoin seit seiner Einführung zahlreiche Übernacht-Millionäre hervorgebracht hat. Und während wir uns auf den Weg bis 2021 machen, ist der Markt weiterhin spannend.

Es war die innovative Technologie hinter Bitcoin, die es dieser Kryptowährung in vielerlei Hinsicht ermöglicht hat, zu gedeihen und Höhen zu erreichen, die keiner von uns für möglich gehalten hätte – und trotz eines Preisverfalls in den letzten Wochen sitzt sie immer noch hübsch als eine der gefragtesten Investitionen am Markt. Aktuelle Berichte besagen, dass es mehr als fünf Millionen Bitcoin-Benutzer gibt und jeden Tag Tausende mehr hinzukommen – wobei mehr Menschen denn je das Potenzial erkennen, Gewinne zu erzielen, und immer begieriger werden, auf den Zug aufzuspringen.

Auch das institutionelle Interesse an Bitcoin bleibt hoch, da viele globale Marken – darunter Tesla , Microsoft , Overstock und Starbucks – in Bitcoin investiert haben und es als Zahlungsmethode akzeptieren. 

Bitcoin ist eine sich selbst tragende Währung, von der Banken vollständig ausgeschlossen sind. Bis heute können sie Bitcoin-Transaktionen nicht verarbeiten – eine Aufgabe, die stattdessen dem Bitcoin-Benutzer zufällt, der sie über das Mining verarbeiten kann. Hier werfen wir einen genaueren Blick auf das Bitcoin-Mining und seine Rolle beim Investieren und Handeln und decken die wichtigsten Gründe auf, die es ausgelöst hat – sowie alles Wesentliche, das Sie wissen müssen, bevor Sie beginnen.

Hält das Bitcoin-Netzwerk stabil 

 

Bitcoin-Mining ist der Prozess der Aufzeichnung und Überprüfung von Transaktionen, die mit der Kryptowährung getätigt wurden. Aus diesem Grund wird die Blockchain – die Technologie, auf der Bitcoin basiert – ständig aktualisiert und jede mit Bitcoin getätigte Transaktion wird aufgezeichnet. 

Das Bitcoin-Protokoll legt die Schwierigkeit des Minings so fest, dass im Durchschnitt alle zehn Minuten ein neuer Block von einem Miner gefunden wird – was bedeutet, dass Transaktionen ähnlich lange dauern, bis sie bestätigt werden. Dank Bitcoin-Mining verfügt das Netzwerk über ein Protokoll, das alle Transaktionen speichert und somit seine Stabilität behält. 

Maximiert Ihren Gewinn 

 

Während Bitcoin-Mining kompliziert und zeitaufwändig ist und erfordert, dass Benutzer ein leistungsstarkes Spezialgerät besitzen, ist einer der Hauptvorteile, dass es völlig kostenlos ist. Darüber hinaus erhalten die Benutzer für jede aufgezeichnete Transaktion Bitcoin als Belohnung – und können so ihre Gewinne maximieren.

Nachdem Sie Bitcoins mit Mining verdient haben, können Sie fortschrittliche Handelsseiten wie bitcoinlifestyle.io nutzen , um Ihre Kryptowährung zu verkaufen und den höchstmöglichen Umsatz zu erzielen. Die Registrierung für den Dienst ist schnell und einfach, sodass neue Benutzer in wenigen Minuten eingerichtet werden können.

Während sich viele Händler dafür entscheiden, Bitcoins zu kaufen und weiterzuverkaufen, um einen Gewinn zu erzielen, ist dies mit einem gewissen Risiko verbunden. Kryptowährung hat eine hohe Volatilität, daher besteht die Möglichkeit, dass ihr Wert nach dem Kauf sinkt und zu finanziellen Verlusten führt – aber dies liegt in der Natur des Handels mit Aktien aller Art.

Sicherheit

 

Aufgrund der fortschrittlichen Technologie hinter Bitcoin ist es unmöglich, gefälschte Kryptos zu erstellen, wodurch ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet und Betrugsfälle verhindert werden – und es ist unmöglich, dass jemand Identitätsdiebstahl durchführt und Zugang zu den Bitcoins eines anderen Benutzers erhält. 

Dies macht Bitcoin zu einer noch attraktiveren Aussicht für potenzielle Bergleute und Investoren, von denen viele von den Sicherheitsrisiken, die mit der Handhabung anderer Arten von Finanzen einhergehen, desillusioniert sind.

Halbierung der Ereignisse kontrolliert Miner 

Halbierungsereignisse sind das Gegenstück zum Bergbau, wobei diese beiden Prozesse als Yin und Yang für das Netzwerk dienen. Während der Zweck des Minings darin besteht, so viele Bitcoins wie möglich in das Netzwerk freizugeben, besteht die Aufgabe der Halbierung der Ereignisse darin, dies zu verhindern – und damit die Anzahl der im Umlauf befindlichen Bitcoins zu halbieren und dadurch den Wert zu steigern.

Halbierungsereignisse finden alle vier Jahre statt, und wenn sie auftreten, wird der Bergbau extrem schwierig. Die letzte Halbierung fand 2020 statt, die nächsten sollen 2024, 2028 und 2032 stattfinden. Experten gehen sogar davon aus, dass bis 2032 99% aller Bitcoins abgebaut werden.

Haftungsausschluss: Geld anzulegen birgt Risiken, tun Sie dies auf eigenes Risiko und wir raten den Leuten, nie mehr Geld zu investieren, als sie sich leisten können zu verlieren und sich vorher professionell beraten zu lassen.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here